header
Sie sind:      Startseite     Produktindex     Technologie und Consulting     VEXAT / ATEX
 

Produktindex

VEXAT - Verordnung explosionsfähiger Atmosphären

VEXAT - hinter diesem Kürzel verbirgt sich die nationale Umsetzung der Atex-Richtlinie 1992/92/EG (ATEX 137). Seit 30. Juni 2006 regelt diese Verordnung nicht nur konkrete Festlegungen, wie unter anderem jene zur Gefahrenbeurteilung und zum Explosionsschutzdokument. Auch der Einstufung explosionsgefährdeter Bereich in Zonen und der Zuordnung von Geräten und Schutzsystemen zur sicheren Verwendung in diesen Zonen kommt besondere Bedeutung zu. Für die Praxis heißt das, dass jeder Betrieb auf das Vorhandensein von explosionsgefährlichen Bereichen untersucht sein und den Bestimmungen der Verordnung entsprechen muss.Betroffen davon sind jene Arbeitgeber, die in ihren Betrieben brennbare Gase, Dämpfe, Nebel oder Stäube herstellen, be- oder verarbeiten, bereitstellen oder innerbetrieblich umschlagen.

Bestehende Betriebsmittel

Um den Bestimmungen der VEXAT gerecht zu werden, gilt ein strenger Blick den bestehenden Maschinen und Anlagen. Das heißt, dass hier eine Evaluierung von Explosionsgefahren durchgeführt werden muss. Dabei sind alle Betriebsmittel auf ihren Einsatz in Ex-Bereichen zu ermitteln und zu bewerten. Die Explosionsrisiken und die dabei auftretenden möglichen Zündquellen werden aber nicht nur unter "normalen" Betriebsbedingungen erhoben, sondern auch im Rahmen von In- und Außerbetriebnahme, Instandhaltung und Störungen.

Explosionsschutzdokument

Nach der Analyse ist ein Explosionsschutzdokument für die bestehenden Betriebsanlagen zu erstellen und auf Stand zu halten. Darin werden unter anderem die festgestellten Explosionsgefahren, die örtliche Festlegung der explosionsgefährdeten Bereiche oder die Messergebnisse im Zusammenhang mit explosionsgefährdeten Bereichen festgehalten. Das richtig gestaltete Explosionsschutzdokument ist für Verantwortliche ein Mittel, das ihnen Rechtssicherheit im Zusammenhang mit dem Nachweis von notwendigen Explosionsschutz-Maßnahmen ihrer betrieblichen Anlagen bietet.

Durchführung

Wir bieten Ihnen unser Know-how an. Das umfasst Planung, Bau und Montage von Maschinen und Anlagen genauso wie ihre sachgemäße Wartung und Instandsetzung bis hin zu Prüfung und Inspektion. Im speziellen Fall der VEXAT helfen wir betroffenen Unternehmen bei der Evaluierung von Explosionsgefahren nach VEXAT bis hin zur Erstellung von Explosionsschutzkonzepten und -dokumenten.

Kontakt

DI Christoph Gillhofer
Tel.: +43 732 6917-3712
Fax: +43 732 6917-63712
christoph.gillhofer@bilfinger.com